zusammen-leben

Schenkon (2700 Einwohner) liegt am Ostufer des Sempachersees mit sehr begehrten Wohnlagen südlicher Ausrichtung. Das Dorf ist eingebettet auf der Sonnenseite des Sees, zwischen den beiden historischen Städtchen Sempach und Sursee in der Region Surental gelegen. Diese Region gehört zum Luzerner Mittelland und liegt im Herzen der Schweiz.

Die Gemeinde Schenkon darf durchaus als Steueroase im Kanton Luzern bezeichnet werden, denn mit ihren 1.3 Steuereinheiten belegt sie den 2. Rang der steuergünstigsten Gemeinden im Kanton. Die Gemeinde besticht aber nicht nur durch ihre steuerliche Attraktivität, sondern ebenso durch ihre verkehrstechnische Lage, denn der Autobahnanschluss ist in unmittelbarer Nähe. Ein SBB-Anschluss ist ebenfalls vorhanden und zwar in der Stadt Sursee, welche mit dem Bus bequem erreicht werden kann (Busverbindungen alle 30 Min.). Besonders attraktiv sind die Verbindungen nach Basel, Bern oder Zürich, welche alle innerhalb von 60 Min. erreicht werden können.
Ähnlich verhält es sich mit den Ski- und Wandergebieten, denn Engelberg kann beispielsweise in 45 Min. und der Sörenberg oder der Hasliberg können mit dem Auto innerhalb von 60 Min. erreicht werden. Aber auch die direkte Region Sepachersee hat vieles zu bieten. Auf verschiedenen Wanderrouten z.B. kann die historische Geschichte von Schenkon z.B. mit der Burg von Schenkon und der frühbarocken Antonius-Kapelle erlebt bzw. erwandert werden.
Kindergarten und Primarschule (Lissapreis: 1. Rang für Begabtenförderung) mit integrativer Förderung sind im Zentrum von Schenkon gelegen. Die Oberstufe kann in Sursee besucht werden. Über 30 Vereine, eigene Sport- und Freizeitanlagen, eine sehr aktive Kulturgruppe und diverse Einkaufsmöglichkeiten bis hin zum Einkaufszentrum tragen zu einer hohen Attraktivität und Lebensqualität bei.


Verkehr

• Autobahnanschlüsse in Sempach und Sursee
• SBB Sursee
• 20 Minuten nach Luzern
• 60 Minuten nach Basel, Bern, Zürich


 → Schenkon 


× Abschnitt schliessen


Das Leben in sogenannten Mehrgenerationenwohnungen ist unser Traum. Was als Vision begonnen hat, nimmt nun mehr und mehr Gestalt an. Ein Zusammenleben bzw. Zusammenwohnen fasziniert uns schon seit langer Zeit. Die entsprechende Wohnform haben wir in Holland kennen gelernt, wo mehrere Generationen erfolgreich in einem Quartier wohnen.

Nach Abschluss des Gestaltungsplanverfahrens kann nun mit der Haupt- und Feinplanung fortgefahren werden. Eines unserer Ziele ist das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum für gehobenere Ansprüche. Wir sind der Auffassung, dass in solchen Quartieren mehrere Generationen ihr Leben und ihre Freizeit gemeinsam «unter einem Dach» gestalten können. Mehrgenerationenwohnen bedeutet mehr Zusammenleben, mehr Gemeinschaft und mehr Kommunikation zwischen vielen Beteiligten unterschiedlicher Gesellschaftsbereiche. Darüber hinaus bedeutet es mehr Raum für gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungsaustausch.

Diese Inputs kommen nicht zuletzt aus einer Diskussionsrunde die eigens dafür ins Leben gerufen wurde und in regelmässigen Abständen verschiedene Themen zum vorliegenden Projekt intensiv bearbeitete. So wird grossen Wert auf den sozialen Kontakt in allen Bereichen des täglichen Lebens gelegt.

Entsprechend wurden grosszügige Eingangsbereiche konzipiert. Bei allen Zugängen sollen Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen. Auch der Pavillon, welcher mit allem ausgestattet ist, was zur Geselligkeit und dem Zusammenleben beiträgt, entspricht der Grundphilosophie des gemeinsamen Wohnens verschiedener Generationen unter einem Dach. Als eigentlicher Blickfang darf die geplante Umgebung betrachtet werden, denn die vielen abwechslungsreichen Rückzugsmöglichkeiten mit Pfaden, Spiel- und Spassfaktoren lassen auf möglichst viel Bewegung im Quartier hoffen. Die behindertengerechte und rollstuhlgängige Bauweise lässt praktisch keine Wünsche offen. Zudem ermöglicht der durch das Quartier verlaufende Fuss- und Wanderweg zusätzliche Kontakte.

Mit entscheidend bei der Umsetzung sind die ökologischen und energetischen Ansprüche. So werden beispielsweise die natürlichen Ressourcen wie Sonnenlicht oder Wasser möglichst weitgehend in das energetische Konzept mit einbezogen. Zudem wird das Gebäude soweit möglich in «Systemtrennung» gebaut, damit allfällige spätere Erneuerungen im technischen Bereich ohne den Eingriff in den festen Baukörper erfolgen können. Kurz gesagt: Wir sind bestrebt, das Gebäude so autonom und sinnvoll wie nur irgendwie möglich zu konzipieren.


 → Hunkeler.Partner Architekten AG 


× Abschnitt schliessen


Das «Wir»

Die Wohnüberbauung «Zusammen leben — Gemeinsam gestalten» setzt sich für eine Wohnform ein, in der alle Alterskategorien in einer Überbauung zusammen wohnen und ihr Leben gemeinsam gestalten können.

Das «Wie»

Das «Wir zusammen» soll bei unserer Wohnform besonders hervorgehoben werden. Wir setzen uns für eine Wohnform mit offenen Treffpunkten ein, an denen sich Angehörige verschiedener Generationen begegnen, austauschen und gegenseitig unterstützen können. Zudem möchten wir die einzelnen Begabungen, beruflichen Fähigkeiten und Präferenzen der Bewohner zum Wohle der Allgemeinheit im Quartier aktiv fördern.

Das «Warum»

Da unsere Gesellschaft einem steten demographischen Wandel unterworfen ist und damit Gefahr läuft, einzelne Bevölkerungsschichten zu isolieren, haben wir uns zum Ziel gesetzt, mit unseren Mehrgenerationenwohnungen die Solidarität innerhalb des Kollektivs zu stärken. Dazu streben wir eine Durchmischung bei den Bewohnern an, welche aus Vertretern verschiedener Generationen besteht. Zusammen sollen sie ein richtiges Bündnis bilden.

Das «Wo»

In erster Linie wird das Konzept und die Idee auf die Überbauung Dorf–Süd in Schenkon angewendet. Jedoch kann es durchaus möglich und auch wünschbar sein, dieses Gemeinschaftsmodell bei anderen Projekten zu übernehmen.


× Abschnitt schliessen


• Änderungen gegenüber diesem Baubeschrieb, welche keine qualitativen Auswirkungen haben, bleiben ausdrücklich vorbehalten.

• Die Flächenangaben auf den Plänen können geringe Abweichungen gegenüber der tatsächlichen Bauausführung aufweisen.

• Die Überbauung ist behindertengerecht gebaut. Es wurde viel Wert auf gute und hochwertige Materialien gelegt.

• Sämtliche Wohnungen werden rollstuhlgängig ausgeführt und können wo notwendig einfach an die unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst werden.


Konstruktion

• Das Gebäude ist im Minergiestandard erstellt.

• Die Fassade ist in Massivholzverkleidung hinterlüftet ausgeführt und mit Mineralwolle isoliert.




Heizung

• Wärmeerzeugung mit Erdsonden-Wärmepumpe.


Küchen

• Moderne, hochwertige Küchen mit Kunstharz beschichtet. Arbeitsfläche in Granit oder Kunststein.

• Geschirrspüler, Kühlschrank mit Tiefkühlfach, Backofen, Steamer, Glaskeramikherd Induktion und Dampfabzug von Elektrolux.


Bad / Dusche / WC

• Alle Wohnungen haben 2 Nasszellen (1x Dusche/WC und 1x Bad/WC), ausser 2½-Zimmerwohnungen (1x Dusche/Bad/WC).

• WC mit vorgesehenem Stromanschluss für Closomat.

• Bodenebene Dusche mit Bodenplatten, Rinnenablauf und Duschvorhang.


Bodenbeläge

• Wohnbereiche mit Parkett

• Nasszellen mit keramischen Platten.

• Balkone und Loggias mit Platten.


Wandbeläge

• Wohnbereich teilweise Sichtbeton roh lasiert oder gestrichen, restliche Flächen Abrieb.

• Nasszellen mit keramischen Wandplatten und Abrieb.


Decken

• Sichtbeton roh lasiert oder gestrichen, mit Vorhangbrettern.


Fenster

• Holz-Metallfenster, 3-fach-Isolierverglasung, teilweise eingelassen oder als Sitzfenster, ganz verschraubt oder mit Drehkippbeschlägen. Je nach Vorgaben der Lärmschutzverordnung.

• Jeweils eine Hebeschiebetüre vom Wohnen auf die Loggia.

• Verglasungen aller Loggias.


Sonnenschutz

• Je nach Situation und Anforderung Verbundraffstoren oder Senkrechtmarkisen, elektrisch angetrieben.

• Bei den Dachgeschosswohnungen eine Sonnenstore bei zurückversetzten Sitzplätzen.


Türen

• Innentüren mit Stahlzargen gestrichen, Türblätter Kunstharz beschichtet.

• Wohnungstüren mit Vierpunktverriegelung.


Elektroinstallationen

• Multimediaverkabelung für TV, Telefon, IT in Wohnräumen und Zimmern mit Glasfaserkabel (teilweise als Leerdosen).

• Deckenbeleuchtung im Korridor und in der Küche.


Lüftungsanlagen

• Komfort-Lüftungsanlage, individuell regulierbar.


Keller / Waschen / Trocknen

• Jede Wohnung verfügt über ein eigenes Kellerabteil.

• Waschmaschine in jeder Wohnung, Anschlüsse für Tumbler mieterseitig vorgesehen.

• Trocknungsräume im UG mit Secomat.


Aufzüge

• 3 Schindler Personenaufzüge 9 Personen, pro Haupteingang 1 Stück.

• Rollstuhlgängig.


Nebenräume zur allgemeinen Nutzung

• Pavillon: Er ist ausgerüstet mit WC, grosser Feuerstelle, Pizzaofen, Kühlschrank, Spüle und mobiler Kochgelegenheit.

• Gemeinschaftsraum: Er ist ausgerüstet mit Küche, WC, technische Installationen für Media. Er dient als Treffpunkt für Aktivitäten im Quartier.

• Fitnessraum: Eingerichtet mit Teeküche, WC, Umkleidemöglichkeit und Fitnessgeräten. Ein Nebenraum kann als Therapieraum für Massagen usw. angemietet werden.

• Hobbyräume: In der Tiefgarage sind Hobbyräume welche angemietet werden können.

• Der Pavillon wie auch der Gemeinschaftsraum können auch für private Anlässe zugemietet werden.


Umgebung

• Spielgelegenheit- und Treffpunkte an verschiedenen Stellen des Quartier.

• Auf Wunsch Nutzgärten mit Hochbeeten möglich.

• Sitzgelegenheiten.

• Schattenplätzen.

• Kurze Wege zum ÖV.


Kurzbaubeschrieb als PDF für den Download:

 ↓ Kurzbaubeschrieb.pdf 


× Abschnitt schliessen

Verwaltung

Truvag Treuhand AG, Leopoldstrasse 6, 6210 Sursee


Architekt

Hunkeler.Partner Architekten AG, Bahnhofstrasse 2, 6210 Sursee


Landschaftsarchitekt

freiraumarchitektur gmbh, Neustadtstrasse 7, 6003 Luzern


Bauingenieur

Kost + Partner AG, Industriestrasse 14, 6210 Sursee


Elektroingenieur

ETB Paul Elmiger, Lindauring 2, 6023 Rothenburg


Heizungs-/ Lüftungs- und Sanitäringenieur

Josef Ottiger + Partner AG, Schützenmattstrasse 10, 6020 Emmenbrücke


Metallbauplaner

planstätte gmbh, Hauptstrasse 77, 6260 Reiden


Holzbauingenieur

Pirmin Jung, Grossweid 4, 6026 Rain


Abbrüche und Baugrubenaushub

Aregger AG, Gewerbezone 58, 6018 Buttisholz


Gerüstarbeiten

Pirmin Käppeli, Oberreinach, 6028 Herlisberg


Baumeisterarbeiten

Kiener Bau AG, Seebadstrasse 30, 6283 Baldegg


Heizungs- und Lüftungsanlage

GUT AG Gebäudetechnik, Ettiswilerstrasse 39, 6130 Willisau


Erdsondenbohrungen

PBS Bohr AG, Moospark, 6221 Rickenbach


Sanitäranlagen

Wieland AG, Hobacherweg 3, 6010 Kriens


Wasservitalisierung

holistic-forum AG, Bachweg 11, 6207 Nottwil


Personenaufzüge

Schindler Aufzüge AG, Zugerstrasse 13, 6030 Ebikon


Fenster in Holz/Metall

G. Baumgartner AG, Flurstrasse 41, 6332 Hagendorn


Innentüren in Holz

RWD Schlatter AG, St. Gallerstrasse 21, 9325 Roggwil


Innere Gipserarbeiten

Meier Anton AG, Allmendweg 6, 6232 Geuensee


Spengler- und Flachdacharbeiten

Bucher Bauspenglerei AG, Hofacker 3, 6213 Knutwil


Kücheneinrichtungen

Alno (Schweiz) AG, Rössliweg 48, 4852 Rothrist


Tore aus Metall

Huber Kontech AG, Eglisberg 2, 6018 Buttisholz


Türen in Metall

Wimeba Metallbau AG, Egolzwilerstrasse 16, 6244 Nebikon


Äussere Verglasungen

Huber Kontech AG, Eglisberg 2, 6018 Buttisholz


Allgemeine Metallbauarbeiten Los 1

Witschi AG Metallbau, Industriestrasse 15, 6210 Sursee


Allgemeine Metallbauarbeiten Los 2

iROMET AG, Industriestrasse 2, 6055 Alpnach Dorf


Unterlagsböden

Marrer Unterlagsböden AG, Industriestrasse 8, 4658 Däniken


Lichtplanung

Forster AG, Aarauerstrasse 14, 6233 Büron


Elektroanlagen

Elektro ARGE Forster AG / Frei+Bättig AG, 6233 Büron


Beschriftungen, Signalisationskonzept

Akzent Beschriftungen GmbH, 6252 Dagmersellen


Schilder/Stelen/Wegweiser

Nuga Elements AG, 9445 Rebstein


Montagebau in Holz

Hecht Holzbau AG, 6210 Sursee


Lamellen- und Sonnenstoren

Hella Storen AG, 6312 Steinhausen


Allgemeine Schreinerarbeiten

Kaufmann Schreinerei AG, 6246 Altishofen


Bodenbeläge aus Holz

arnoldsursee ag, 6210 Sursee


Boden- und Wandbeläge aus Platten

Bernasconi Marcel AG, 6343 Rotkreuz


Cheminée, Feuerstellen

Hugo Lang GmbH, 6210 Sursee


Umgebungsarbeiten

Egli Gartenbau AG, 6210 Sursee


Metallbaufertigteile

Witschi Metallbau AG, 6210 Sursee


Äussere und Innere Malerarbeiten

Josef Hodel AG, 6010 Kriens


Baureinigung

BP Baureinigung GmbH, 6233 Büron


Brandabshottungen, Kittfugen

BERA-TECH GmbH, 6020 Emmenbrücke


Lattenverschläge

Spiller AG, 6010 Kriens


Duschtrennwände

Glas Trösch AG Interieur, 6010 Kriens


× Abschnitt schliessen

Login